Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB
geltend für alle Angebote von Outdoor against Cancer

§1 Anmeldung zu den Outdoor against Cancer 
Veranstaltungen, Workshops / Specials / Seminaren / Events / Coachings / Reisen
Anmeldungen müssen schriftlich mit Unterschrift per online Anmeldeformular, oder per eMail erfolgen und sind ab selbigem Datum rechtskräftig.
Mit Eingang der Teilnahmegebühr auf das Konto ist der Teilnahmeplatz gesichert. Die Anmeldung ist vorbehaltlich der Regelung in §6 verbindlich und mit den Stornoregelungen in §4 einhergehend.

§2 Anmeldebestätigung / Rechnung
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie von OaC eine Anmeldebestätigung mit Informationen allen wichtigen Details. Eine Teilnahmebestätigung oder Rechnung kann erst am, oder nach dem Veranstaltungstag nach vorheriger Anforderung erstellt werden.

§3 Gebühren
Liegt das Anmeldedatum länger als 1 Wochen vor Kursbeginn sind die Kursgebühren innerhalb von 2 Wochen zu begleichen. Liegt die Anmeldung innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn ist die Teilnahmegebühr umgehend zu begleichen.

OaC erlaubt sich bei ausgebuchten Workshops/Events/Specials angemeldete Teilnehmer 2 Wochen nach Eingang der Anmeldung von der Anmeldeliste zu streichen und für andere Interessenten freizugeben, wenn kein Zahlungseingang über die Teilnahmegebühr auf dem Konto stattgefunden hat.
Im Falle der Gewährung eines Frühbucherrabatts ist das Datum des Zahlungseingangs relevant. Bei Frühbucherbeiträgen, die nicht im angegebenen Zeitrahmen auf dem Konto eingegangen sind, erlaubt sich OaC den Differenzbetrag nachzufordern.

§4 Stornierung
Der Teilnehmer kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Die Erklärung muss schriftlich per Post oder per email erfolgen. Es gilt folgende Regelung für Stornogebühren (maßgeblich ist der Eingang der Erklärung beim Veranstalter):
Coachingstunden:
Absage von schriftlich vereinbarten Coachings, Personal Trainings, Vorträgen ohne Ersatztermin in der gleichen Kalenderwoche und weniger, als 24 Stunden vor Beginn keine Rückerstattung der Preises.

Workshops/Specials:
Bei Absage von schriftlich bestätigten Anmeldungen weniger, als 24 Stunden vor Beginn, oder nicht-Erscheinen keine Rückerstattung des Preises, bzw. Zahlungspflicht wegen Einnahmeverlust.

Reisen über mehrere Tage:
Bis zu 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung des vollen Veranstaltungspreises, abzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr.
Bis zu 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung von 50% des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), abzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr.
Weniger als 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung von 20% des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), abzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr.
Weniger als 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn keine Rückerstattung des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), zuzüglich 10 Euro Bearbeitungsgebühr.

Events/Seminare ohne vorgegebene Stornoregelung seitens eines Hotels, oder Kooperationspartners:
Bis zu 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung des vollen Veranstaltungspreises, abzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr.
Bis zu 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung von 50% des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), abzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr.
Weniger 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn Rückerstattung von 20% des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), abzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr.
Weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn keine Rückerstattung des Veranstaltungspreises (sofern sich kein Ersatzteilnehmer anmeldet), zuzüglich 20 Euro Bearbeitungsgebühr.
Sobald weitere, externe Stornoregelungen gelten (Hotelreservierungen, Regelungen externer Kooperationspartner, Veranstalter) sind die o.g. Stornoregelungen an selbige gekoppelt.
Nach Beginn der Veranstaltung ist keine Stornierung mehr möglich. Versäumte Termine können nicht nachgeholt, oder erstattet werden.
Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung.
§5 Haftung
Bei allen OaC Kursen /Workshops / Coachings / Vorträgen / Seminaren / Reisen und Events wird vorausgesetzt, dass jeder Teilnehmer gegenüber sich selbst und den anderen verantwortlich und umsichtig handelt, insbesondere in Bezug auf Eigentum, Gesundheit und körperliche Unversehrtheit.
Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung selbst. Eine Haftung des Veranstalters ist in allen Fällen ausgeschlossen.

§6 Änderungen
Änderungen der ausgeschriebenen Termine, des Programm-/Zeitablaufes und der Lehrer bleiben bei begründetem Anlass, wie z.B. fehlende Mindestteilnehmerzahl, Einschränkung durch Wetter/Schneebedingungen, Krankheit/Unfall es Veranstalters e.t.c. vorbehalten, soweit dies unter Berücksichtigung der Interessen des Veranstalters für den Teilnehmer zumutbar ist. Bei einer Teilnehmerzahl von weniger als 4 behält sich der Veranstalter die ersatzlose Streichung von Veranstaltungen vor. Die Teilnehmer werden im Falle von Terminabsagen rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. 

§7 Urheberrecht
Alle innerhalb des Angebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.
Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen bei OaC bzw. bei den durch Dritte geschützten Marken liegt und deren weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte der schriftlichen Genehmigung durch OaC bedarf. Auch eine leichte Veränderung des Texts, bzw. der Bilder ist vom Plagiat und dessen Folgen nicht ausgeschlossen.
Bild- und Unterrichtsmaterial darf ausschließlich nur mit zuvor vereinbartem Kontextbezug weiter verwendet werden, z. B. beim Posten/Veröffentlichen von Eventfotos auf Social Media Webseiten oder beim weiteren Verwenden von Handouts und Übungen.

Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall mit einer Konventionalstrafe von ab € 5.000,- geahndet. Weiterreichende Ersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt.

§8 Online Angebot / Externe Links
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

§9 Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseiten ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor. Quellenangaben: eRecht24 Datenschutzerklärung.

§10 Salvatorische Klausel
Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.