(c) Titelfoto: Harald Wisthaler

MY CHANGE – MY CHANCE – Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für kleine, mittlere und große Unternehmen.

Die Idee von My Change – My Chance setzt zum einen dort an, wo bereits ein Betriebliches Gesundheitsmanagement vorhanden ist, um die krankheitsbedingten Fehltage im Unternehmen nachhaltig zu verringern. Zum anderen dort, wo das Thema des Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Unternehmen noch nicht vorhanden ist – dieses aufzubauen und so zu implementieren, dass es auch, sofern von den Unternehmen aus gewünscht, von innen heraus umgesetzt werden kann.

Bei My Change – My Chance geht es vordergründig darum, das Thema der Motivation für einen gesünderen, bewegten Lebens- und Arbeitsstil bei den Mitarbeitern zu verankern. Ein spannendes und gleichermaßen komplexes Arbeitsfeld.

My Change – My Chance wandelt extrinsische Motivation in intrinsische gesteuertes Verlangen nach einem gesunden Lebensstil. Arbeitgeber und Arbeitnehmer lernen gemeinsam durch My Chance – My Chance, die Stärkung der eigenen Motivation für einen bewegten und gesunden Arbeitsstil.

Was zeichnet My Change – My Chance aus?
Hier könnte eine Auflistung von Attributen stehen, die Ihnen und Ihrem Unternehmen nachhaltig helfen, krankheitsbedingte Abwesenheitstage von Mitarbeitern zu verringern, Wiedereingliederungsmaßnahmen zu verkürzen, hochqualifizierte Mitarbeiter für sämtliche Unternehmenszweige anzuwerben – kurz die Mitarbeiterzufriedenheit und damit den Erfolg des Unternehmens nachhaltig zu sichern.

**********************

(c) Moritz Döring

Entwickelt hat My Change – My Chance OaC-Gründerin Petra Thaller, sie muss es schließlich wissen, wie man am besten Menschen motiviert sich zu bewegen!
Es war die Expedition ihres Lebens, als die Bergsportlerin und Journalistin Petra Thaller im Januar 2015 die Diagnose Krebs bekam – Dank ihrer positiven Erfahrungen Sport gelang es der Münchnerin auch aus dieser Krise gestärkt hervorzugehen …

„In einem Interview wurde ich einmal gefragt, was ich morgens als erstes mache? Meine Antwort lautete: „Ich öffne die Augen.“ Und abends? „Schließe die Augen und schlafe.”
“Dazwischen liegt eine Vielzahl von Stunden, die es mir ermöglichen ein wenig an den Stellschrauben des Lebens in Richtung positiver Zukunft zu drehen – nicht nur für meine Familie und mich, sondern, oder vor allem für unsere Gesellschaft. Mein Ziel ist es Menschen an sich selbst wachsen zu lassen, ihnen nachhaltig das Handwerkszeug für eine bessere, gesündere Zukunft mit einem Plus an Lebensqualität zu vermitteln.

Während meiner eigenen Krebserkrankung habe ich erkannt, wie schwierig es ist Menschen vor allem in Krisensituationen nachhaltig zu motivieren. Damals habe ich Outdoor against Cancer (OaC) gegründet und Techniken entwickelt, die es mir ermöglichen selbst ‚trägere‘ Menschen zu bewegen und ihren Lebens- und Arbeitsstil in eine positive Richtung zu navigieren. Ausreichend Bewegung, eine ausgewogene Ernährung, psychische Stabilität, Freunde und Familie, sind Säulen eines gesunden Lebens.

Das Buch Outdoor against Cancer - Thaller - Schulz - Kailash2018

Das Buch Outdoor against Cancer – Thaller – Schulz – Kailash 2018

Oft werde ich gefragt, warum ich während meiner eigenen Krebstherapie OaC gegründet habe. Wie es dazu kam, dass ich bereits ein Jahr nach der Gründung im Rahmen des Workshops: ‚The fight against Cancer is a team sport: the role of education and sport‘, eine Rede bei der Europäischen Kommission halten konnte. Warum ich mit dem Sportbiologen Dr. Thorsten Schulz von der Technischen Universität München (TUM) das OaC-Buch über die Wichtigkeit von Bewegung und Sport in der Natur geschrieben habe. Konzepte für Unternehmen und deren Mitarbeiter entwickelt. Kurz, warum ich alles daran setzte, die Wichtigkeit des Themas Bewegung und Sport in der Gesellschaft zu implementieren.

Ganz einfach: Ich möchte, dass alle Menschen, unsere Kinder, deren Kinder und Kindeskinder in einer Welt leben, die ihnen Möglichkeiten eröffnet so zu leben, wie es für uns Menschen gut und gesund ist: In Bewegung – körperlich und geistig.”

Mehr Informationen zu Petra Thaller finden Sie unter petrathaller.de